Datenschutz­erklärung

 

Meine Website dient der Bereit­stellung von Infor­ma­tionen über meine Praxis. Beim Besuch meiner Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser Infor­ma­tionen an den Server meiner Website gesendet. Diese Infor­ma­tionen werden temporär in den Logfiles des Servers gespei­chert. Folgende Infor­ma­tionen werden dabei erhoben: 

  • IP-Adresse des anfra­genden Rechners, 
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs, 
  • Name und URL der abgeru­fenen Datei, 
  • zuvor besuchte Webseite (Referrer-URL), 
  • verwen­deter Browser und ggf. das Betriebs­system Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers. 

Die genannten Daten werden erhoben und verar­beitet, damit ein reibungs­loser Verbin­dungs­aufbau der Website sicher­ge­stellt wird und die Inhalte korrekt darge­stellt werden. Die Daten werden gelöscht, wenn sie nicht mehr erfor­derlich sind. 

Die Rechts­grundlage für die Daten­ver­ar­beitung ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Mein berech­tigtes Interesse folgt aus oben aufge­lis­teten Zwecken zur Daten­er­hebung. In keinem Fall verwende ich die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. 

Kontakt­auf­nahme per E‑Mail 

Ich weise darauf hin, dass die Daten­über­tragung im Internet Sicher­heits­lücken aufweisen kann. Ein lücken­loser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. 

Sollten Sie über E‑Mail Kontakt mit mir aufnehmen, erfolgt die Verar­beitung Ihrer Daten aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwil­ligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO. 

Die Angabe Ihrer gültigen E‑Mail-Adresse ist erfor­derlich, um Ihre Anfrage beant­worten zu können. Diese Daten und Ihre Nachricht werden nur zur Bearbeitung und Beant­wortung Ihrer Anfrage gespei­chert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erfor­derlich sind und keine gesetz­liche Aufbe­wah­rungs­pflicht besteht. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. 

Ihre Einwil­ligung können Sie jederzeit wider­rufen. Durch den Widerruf wird die Recht­mä­ßigkeit, der aufgrund der Einwil­ligung bis zum Widerruf erfolgten Verar­beitung der Daten nicht berührt. Den Widerruf können Sie schriftlich oder per E‑Mail-richten an:

Margret Wilkening-Fischer
Bahnhof­straße 16, 86911 Dießen
e‑Mail: mw@familientherapie-wilkening.de

Bitte schreiben Sie keine vertrau­lichen Infor­ma­tionen, insbe­sondere Gesund­heits­daten in eine unver­schlüs­selte E‑Mail, sondern nutzen Sie sie nur zu einer ersten Kontakt­auf­nahme. 

Weitergabe von Daten 

Die auf meiner Website erhobenen Daten werden ohne Ihre ausdrück­liche Einwil­ligung (Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. a DSGVO) nicht an Dritte weiter­ge­geben. 

Ihre Rechte 

Sie haben folgende Rechte: 

  • Recht auf Auskunft über Ihre von mir verar­bei­teten perso­nen­be­zo­genen Daten (Artikel 15 DSGVO), dazu gehört auch: Auskunft über Verar­bei­tungs­zweck, Kategorie der perso­nen­be­zo­genen Daten, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, geplante Speicher­dauer, 
  • Recht auf unver­züg­liche Berich­tigung unrich­tiger Daten oder Vervoll­stän­digung unvoll­stän­diger Daten (Artikel 16 DSGVO), 
  • Recht auf unver­züg­liche Löschung (Artikel 17 DSGVO), 
  • Recht auf Einschränkung der Verar­beitung (Artikel 18 DSGVO), 
  • Recht auf Daten­über­trag­barkeit (Artikel 20 DSGVO), 
  • Recht auf jeder­zei­tigen Widerruf Ihrer einmal erteilten Einwil­ligung (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO), 
  • Recht auf Wider­spruch gegen die Verar­beitung bei der Daten­er­hebung auf Grundlage von berech­tigten Inter­essen nach Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DSGVO, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben (Artikel 21 DSGVO), 
  • Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automa­ti­sierten Verar­beitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unter­worfen zu werden, die Ihnen gegenüber recht­liche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beein­trächtigt (Art. 22 DSGVO). 

Um diese Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an den unter Ziffer 1 genannten Verant­wort­lichen wenden. 

Beschwer­de­recht bei Aufsichts­be­hörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichts­be­hörde zu beschweren (Artikel 77 DSGVO). In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichts­be­hörde Ihres üblichen Aufent­halts­ortes oder Arbeits­platzes wenden. Die für mich zuständige Aufsichts­be­hörde ist: 

Bayeri­scher Landes­be­auf­tragter für den Daten­schutz
Wagmüllerstraße 18, 80538 München
Telefon: +49 89 21 26 72–0
E‑Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de